Facebook Aktionen — die besten deutschen Marken im Social Web

Sto­ries, Aus­tausch und Ser­vice — das sind die drei wich­tigs­ten Stra­te­gi­en der erfolg­reichs­ten deut­schen Mar­ken im Soci­al Web. Der Platz­hirsch Face­book bestimmt dabei das Vor­ge­hen. Buzz/​Engagement, Reich­wei­te und Sen­ti­ment — das sind die ange­wan­de­ten Meß­kri­te­ri­en für Erfolg, zusam­men bestim­men sie die Per­for­mance der Mar­ken im Soci­al Web.

Mehr Informationen zum Reifegrad der Branchen (klick).
Mehr Infor­ma­tio­nen zum Rei­fe­grad der Bran­chen (klick).

So das Ergeb­nis einer aktu­el­len Stu­die des SME, einer Ver­ei­ni­gung von 160 Unter­neh­men mit min­des­tens 1000 Mit­ar­bei­tern, die Soci­al Media aktiv und mit einem höhe­ren Rei­fe­grad im Mar­ke­ting ein­set­zen.
Der Rei­fe­grad bestimmt sich u.a. dadurch, daß Soci­al Media nicht nur als Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ka­nal gese­hen, son­dern auch in Abtei­lun­gen wie Ver­trieb und Ser­vice berück­sich­tigt wird. For­de­run­gen zum rich­ti­gen Ein­satz der sozia­len Medi­en aus der Anfangs­zeit,  sind nun also in der Pra­xis ange­kom­men.

Stories

Die füh­ren­den Mar­ken sind BMW und O2. Bei­de schaf­fen es, die Kom­mu­ni­ka­ti­on der Nut­zer anzu­re­gen (Buzz, Vira­li­tät). BMW arbei­tet dabei v.a. mit auf­re­gen­den Bil­dern neu­er und zukünf­ti­ger Pro­duk­te. O2 schafft es, pas­send für einen Dienst­leis­ter, vira­le Geschich­ten zu ent­wi­ckeln, wel­che die Mar­ke trans­por­tie­ren.  Dabei kann O2 im Bereich Buzz sogar die Tele­kom über­ho­len, obwohl sel­bi­ge in der Gesamt­per­for­mance deut­lich bes­ser abschnei­det.

Austausch

Mer­ce­des-Benz schafft den Spa­gat : obwohl der Aus­tausch und damit die Bin­dung der Mar­ken­fans im Zen­trum der Stra­te­gie steht, kann sich auch die Reich­wei­te sehen las­sen. Bei­de, BMW und Mer­ce­des, haben eine gleich gute Per­for­mance und zei­gen uns so, daß  ver­schie­de­ne Stra­te­gi­en zum Ziel füh­ren kön­nen.
Die Ham­bur­ger Spar­kas­se (HASPA) und die Ber­li­ner Bank, zei­gen uns wie­der­um, daß auch der (obe­re) Mit­tel­stand in der Spit­zen­grup­pe mit­spie­len kann. Der loka­le Bezug der Ban­ken ist eine Steil­vor­la­ge für den Aus­tausch mit den Kun­den, der sie wie­der­um zu den Sie­gern bei den Per­for­mance­wer­ten macht. Koope­ra­tio­nen mit dem Umfeld spie­len dabei eine wich­ti­ge Rol­le.

Service

Der deut­sche Ser­vice­welt­meis­ter im Soci­al Web und Bench­mark beim The­ma Soci­al Ser­vice ist die Deut­sche Tele­kom. Über 80 Mit­ar­bei­ter arbei­ten hier und die unglaub­li­che, jeder­zeit ent­spann­te und humor­vol­le Kom­mu­ni­ka­ti­on z.B. auf Twit­ter nötigt selbst hart­ge­sot­te­nen Tele­kom-Kri­ti­kern Respekt ab.
Die­ser Respekt führt auch bei Unity­me­dia zu einem posi­ti­ven Sen­ti­ment und her­vor­ra­gen­den Quo­ten bei der Wei­ter­emp­feh­lung.
Bei­de Unter­neh­men sind tech­ni­sche Mas­sen-Dienst­leis­ter. Wir wis­sen, daß Tech­nik ger­ne spinnt und Aus­fäl­le mit vie­len Pro­ble­men in unse­rer OnDe­mand- und Echt­zeit­kul­tur ver­bun­den sind. Das sorgt für Ärger, der heu­te direkt und brei­ten­wirk­sam geäus­sert wer­den kann. Soci­al Ser­vice dreht den Effekt um und kann die Mar­ke trotz, oder eben gera­de des­halb sym­pa­thisch machen.

Den sie­ben Gewin­nern gebührt Gra­tu­la­ti­on für die her­vor­ra­gen­de Arbeit ! Die Gewin­ner in den drei Kate­go­ri­en zei­gen den Bei­trag der sozia­len Medi­en zum Mar­kener­folg. Ihre Ansät­ze sind für ande­re über­trag­bar und somit ein gutes Vor­bild. Man muss es halt nur machen.

Zusatz : Die Über­schrift beginnt mit „Face­book Aktio­nen”, einem belieb­ten Such­be­griff auf die­sem Blog in den letz­ten Mona­ten. Der Bei­trag greift also das schein­bar ober­fläch­li­che Inter­es­se auf, zeigt dann aber, daß Soci­al Media weit­aus mehr ist, als ein paar „schnel­le” Face­book Aktio­nen. Mar­ken­füh­rung, statt Mar­ke­ting Aktio­nis­mus. 

Bild­quel­le : Face­book-Pro­fil von BMW mit über 18 Mil­lio­nen Fans, 08.10.2014, sowie ein Screen­shot aus der Unter­su­chung des SME zum Rei­fe­grad der Unter­neh­men mit direk­tem Link auf die Unter­su­chung. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.