Rechts oder Links – Wirkung von Anzeigen Werbung

Es gibt Mythen in der Werbung, die mag man nicht beiseite legen, weil sie doch so vernünftig scheinen. Die Plazierung einer Anzeige innerhalb einer Zeitschrift oder Magazon gehört mit Sicherheit dazu. Rechts oder Links – auf welcher Seite soll sie stehen? Die einen sagen links, weil wir von links nach rechts lesen, die anderen sagen rechts, weil der erste Blick beim Umblättern dort hingeht. Und eine aktuelle Studie sagt:

„# Kein Unterschied in der durchschnittlichen Betrachtungsdauer von Anzeigen im 1., 2. und 3. Heftdrittel! # Kein Unterschied in der durchschnittlichen Betrachtungsdauer von links- und rechtsseitig platzierten Anzeigen bei Monatsmagazinen. Signifikant längere Betrachtungsdauer von linksseitig platzierten Anzeigen in Wochenmagazinen! # Überproportionaler Wirkungszuwachs in der Betrachtungsdauer doppelseitiger Anzeigen! # Personen mit einem hohen Interesse (z.B. für Bankdienstleistungen) betrachten Anzeigen aus diesem Produktbereich um mehr als 2/3 länger im Vergleich zu Personen mit geringerem Involvement! # Überlegenheit von Farbanzeigen im Vergleich zu Schwarz-Weiss-Anzeigen!“

>> via innovation-marketing.at: Anzeigenwerbung – Printmedien – Leseverhalten – Außenwerbung – Anzeigen – Inserate – Design

Zum gleichen Thema

Ein Gedanke zu „Rechts oder Links – Wirkung von Anzeigen Werbung

  • 13. April 2009 um 06:57
    Permalink

    Mal so, mal so. Nichts Neues, altes Thema. Das Expertenmeinungen (wegen mir Expertenerkenntnisse) stark differenzieren sollte bekannt sein. Egal in welchem Bereich der Wirtschaft oder Wissenschaft. Leider!

Kommentare sind geschlossen.