Wichtig, Wichtiger: Online-PR

Eine aktu­el­le Stu­die zur Arbeit der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ab­tei­lun­gen in den Unter­neh­men zeigt äußerst kla­re Ergeb­nis­se: Online-PR ist sehr wich­tig, wird aber noch wich­ti­ger und hat Print über­holt. Befragt wur­den über 500 Ver­ant­wort­li­che aus Unter­neh­men und Agen­tu­ren.

Zu den Zah­len:

  • Online-PR ist zukünf­tig nicht mehr weg­zu­den­ken: 86%
  • Soci­al Media ist zukünf­tig nicht mehr weg­zu­den­ken: 82%
  • Soci­al Media beein­flusst zukünf­tig die Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on: 87%
  • Print Medi­en beein­flus­sen zukünf­tig die Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on: 57%
  • Die wich­tigs­ten Ein­zel-Werk­zeu­ge der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on:
    • Online-Pres­se­ver­tei­ler: 35%
    • Moni­to­ring: 35%
    • klass. Pres­se­ver­tei­ler: 33%
  • Con­tent Mar­ke­ting ist Schwer­punkt der Arbeit: 63%
  • Con­tent Mar­ke­ting ist zukünf­ti­ger Schwer­punkt der Arbeit: 75%
  • Anstieg der Wich­tig­keit such­ma­schi­nen­op­ti­mier­ter Online-PR: um 20%
Alles in allem kla­re Trends, die das The­ma “Con­tent” noch stär­ker in die PR-Abtei­lun­gen rücken, wäh­rend “Unter­hal­tung” beim Mar­ke­ting orga­ni­siert wird. Bleibt die Fra­ge, wer sich denn nun des The­mas Com­mu­nities annimmt? Der Kun­den­ser­vice ist viel­leicht nicht die rich­ti­ge Stel­le.
So fas­sen die Erstel­ler der Stu­die zusam­men:

Die Stu­die zeigt deut­lich, dass die täg­li­che Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on ver­stärkt online statt­fin­det.“ Mela­nie Tam­blé, Online-Mar­ke­ting-Spe­zia­lis­tin und Betrei­ber von PR-Gate­way.

Gro­ße Wor­te leicht aus­ge­spro­chen. Via Unter­neh­men set­zen auf Online-PR und Soci­al Media

Bild­quel­le: KMU Mar­ke­ting Blog — Sie­ges­zug der Online-PR

Zum gleichen Thema

Schreibe einen Kommentar