Werbeformen und Zielgruppen

Wel­che digi­ta­len Wer­be­for­men errei­chen wel­che Ziel­grup­pen am bes­ten? Eine Unter­su­chung der Deloit­te Deve­lop­ment und Har­ri­son Group zeigt die Wirk­sam­keit ver­schie­de­ner Online- For­ma­te.

%image(20080415-Lupe.gif|14|14|Vergrößern)%> %popup(20080424-Werbeform_Alter_Generation_Online_Digital_Deloitte.gif|324|302|Werbeformen und Ziel­grup­pen für Online Wer­bung)%>
%image(20080424-Werbeform_Alter_Generation_Online_Digital_Deloitte.gif|324|302|Werbeformen und Ziel­grup­pen für Online Wer­bung)%>

Kei­ne Anga­ben gibt es zum Hen­ne-Ei-Pro­blem: die For­ma­te mit der größ­ten “Influ­ence” sind auch am wei­tes­ten ver­brei­tet, also am Bekann­tes­ten. Unter Ein­fluss ver­ste­hen Ame­ri­ka­ner etwas ande­res als wir. Es geht also nicht um die Inten­si­tät der Wer­be­wir­kung, son­dern auch um den Ver­brei­tungs- und Nut­zungs­grad. So spielt z.B. die Nut­zungs­dau­er und das Invol­ve­ment mit dem Wer­be­for­mat kei­ne Rol­le.

» aus einem Bei­trag zum The­ma: A Second Look at Vir­tu­al Worlds

Zum gleichen Thema

Schreibe einen Kommentar