Was Marketing Manager 2014 bewegt hat.

Wel­che Auf­ga­ben sind für Mar­ke­ting Mana­ger rele­vant? Wel­che sind beson­ders effi­zi­ent? Acht Stu­di­en unter Mar­ke­ting Mana­gern aus 2014 hat Sales­force zu einer Gesamt­schau zusam­men­ge­führt. Sales­force, die sich in den letz­ten 15 Jah­ren von einem Unter­neh­men für Ver­triebs­un­ter­stüt­zung in Rich­tung Digi­tal Mar­ke­ting Auto­ma­ti­on (DMA) ent­wi­ckelt haben, kön­nen getrost für die­sen Bereich Bench­mark-Funk­ti­on über­neh­men. Die DMA ver­sucht, in über­kom­ple­xen media­len Räu­men, die Mar­ke kohä­rent zu füh­ren. Hier nun die Ergeb­nis­se der Gesamt­schau:

  • Die Custo­mer Jour­ney bleibt ein wich­ti­ges Arbeits­feld und ist dabei, die Reich­wei­te und ande­re klas­si­sche Mar­ken­the­men zu ver­drän­gen.
  • Im Span­nungs­feld von “beson­ders wich­ti­ge The­men” und “sehr effi­zi­ent” sind die­se drei The­men füh­rend:
  1. Con­tent Manage­ment (sehr wich­tig: 77%, sehr effi­zi­ent: 57%)
  2. Mar­ke­ting Ana­ly­tics  (sehr wich­tig: 86%, sehr effi­zi­ent: 53%)
  3. Soci­al Publi­shing Tools  (sehr wich­tig: 48%, sehr effi­zi­ent: 57%)
  • Hier füh­len sich Mar­ke­ting Mana­ger (noch) unwohl: Inte­gra­ti­on mit ande­ren Abtei­lun­gen, stär­ke­re Rol­le im Kun­den­ser­vice, Daten­ana­ly­sen.
  • Wei­te­re Kern­erkennt­nis­se:
  1. eMail bleibt wesent­li­ches Werk­zeug im Mar­ke­ting und kann wei­ter deut­lich opti­miert wer­den
  2. Soci­al Media ist von der Nische zum Kern­busi­ness im Mar­ke­ting gewor­den — für ca. die Hälf­te der Mar­ke­ting Mana­ger.
  3. Mobi­le ist eben­falls für etwa die Hälf­te der Mar­ke­ting Mana­ger zum Top­the­ma gewor­den, bei Nut­zer­ra­ten zwi­schen 30–50% in den digi­ta­len Medi­en.

Ein Klick auf das Bild öff­net die gesam­te Info­gra­fik:

Marketing_Manager_2014_Zahlen_Studie_Kernpunkte

Quel­le: GfM Nach­rich­ten  Bild­quel­len: aus der Info­gra­fik von Sales­force, glei­che Quel­le

Zum gleichen Thema

Schreibe einen Kommentar