Was machen die Leute eigentlich mit Ihren Handys? Welcher mobile Typ bist du? Interessant: die häufigste Nutzung hat eMail mit 71%. Direkt danach kommen Newsangebote mit 51%. Viele Angebote werden über verschiedene Geräte hinweg genutzt. So das Ergebnis einer sinnfälligen Studie von Gruner&Jahr. Trotz der Ausrichtung auf Verlagsthemen, und dem erwarteten Hinweis auf die Bedeutung der mobilen Werbung, sind die herausgearbeiteten Nutzertypen inspirierend.

  • Enthusiasten (18%, 3,8 Millionen) – Intensivste Nutzung: Socializing und Shoppen
    Heavy user, 14-39: Nutzung verlagert sich vom PC auf die mobilen Geräte. Die soziale Nutzung liegt vorne.
  • Erfahrene Pragmatiker (24%, 5,1 Millionen) – Zeitersparnis in Alltag und Job
    Fleissige user, 30-49: Berufliches, Konsum und Kommunikation zeitsparend organisieren
  • Junge Routiniers (28%, 6,0 Millionen) – Entertainment statt Konsum
    Freizeit user, 20-29: Unterhaltung und Zeitvertreib mit Chat, Games und Social Networks
  • Selektive (30%, 6,4 Millionen) – Kaufkräftige mit seltener Nutzung
    Gezielte user, ab 40: Nutzung noch selten, dann sehr gezielte Anwendungen

Mit einem Wort: eMail können alle, ist gelernt und passt zum „mobile“. Alles andere hängt vom Beruf und der Lernphase der Nutzung ab.

 

Bildquelle: Stadtbad-Web am Smartphone genießen!

Zum gleichen Thema

(Leser: 6.599)   Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.