Ein starkes Signal: Hersteller von Hardware haben es derzeit sehr schwer, wenn sie keine mobilen Geräte anbieten. Firmen mit mobiler Hardware geht es blendend. Man kann allerdings nicht sagen, ob Smartphones oder Tablets wichtiger sind, wahrscheinlich beides, je nach UseCase.

Diese Aussage wird durch eine Europa-Studie gestützt, die auf Umfragen bei 106.000 Menschen beruht und auf dieser Basis mit 2600 Personen in Deutschland, Niederlande, Spanien, Schweden und UK durchgeführt wurde.

Die erste Aussage wiegt zugleich am schwersten: Mobile ist dabei, den TV und den Computer als First Screen abzulösen.

Weitere Erkenntnisse sind:

  • Mobile gibt einen starken Wettbewerbsvorteil: 61% der Nutzer wechseln sofort von schlechten mobilen Webseiten – zur Konkurrenz.
  • Mobile ist das wichtigste persönliche Device während der Arbeitszeit: 64% fühlen sich „allways connected“.
  • Für jede Art von Werbung zeigt Mobile höhere Bindungsraten, als der PC: in den letzten 12 Monaten haben 4 von 10 Kunden, die geklickt haben, auch gekauft.
  • Der Tabletmarkt wächst rasant: Besitzer eines Tablet haben 33-52% mehr Zeit mit Ihrem Tablet verbracht, nicht Besitzer erwarten das zu 10-21%.

Studie via iProspekt

Bildquelle

Zum gleichen Thema

(Leser: 4.422)   Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.