Wie werden Marken von Familienunternehmen wahrgenommen? Können diese Unternehmen im Markenzirkus mitspielen? Welche Chancen haben sie gegen Konzerne und große Fonds? Spielt „Familie“ eine Rolle für die Marke?

Nein, dazu gibt es hier & heute keine Antworten.  Denn es gibt zu wenig Untersuchungen. Das Thema ist ein großer unbestellter Acker, der dringend fruchtbar gemacht werden muß. Maximilian Lude von der Zeppelin Universität am schönen Bodensee arbeitet daran. Macht mit! Als Gegenstand der Untersuchung dienen Mineralwasser & Champagner. Wenn das nichts ist – dann hier klicken, in 5min war ich durch:

Start der Umfrage: http://www.unipark.de/uc/Bachelorarbeit_MLude_0313/

via KMU-Marketingblog

Bildquelle: Firma Weitzer Parkett

Zum gleichen Thema

(Leser: 2.788)   Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.