Markenwahrnehmung von Familienunternehmen — Umfrage

Wie wer­den Mar­ken von Fami­li­en­un­ter­neh­men wahr­ge­nom­men? Kön­nen die­se Unter­neh­men im Mar­ken­zir­kus mit­spie­len? Wel­che Chan­cen haben sie gegen Kon­zer­ne und gro­ße Fonds? Spielt “Fami­lie” eine Rol­le für die Mar­ke?

Nein, dazu gibt es hier & heu­te kei­ne Ant­wor­ten.  Denn es gibt zu wenig Unter­su­chun­gen. Das The­ma ist ein gro­ßer unbe­stell­ter Acker, der drin­gend frucht­bar gemacht wer­den muß. Maxi­mi­li­an Lude von der Zep­pe­lin Uni­ver­si­tät am schö­nen Boden­see arbei­tet dar­an. Macht mit! Als Gegen­stand der Unter­su­chung die­nen Mine­ral­was­ser & Cham­pa­gner. Wenn das nichts ist — dann hier kli­cken, in 5min war ich durch:

Start der Umfra­ge: http://www.unipark.de/uc/Bachelorarbeit_MLude_0313/

via KMU-Mar­ke­ting­blog

Bild­quel­le: Fir­ma Weit­zer Par­kett

Zum gleichen Thema

Schreibe einen Kommentar