Im Sprachgebrauch der meisten Kommunikationsberater gibt es diesen Satz von der sinkenden Wirkung von Fernsehwerbung. Nach dieser Aussage wird sie immer teurer und immer wirkungsloser. Besonders beliebt ist in den USA das Beispiel mit digitalen Videorekordern (DVR), die es erlauben, Werbung automatisch heraus zu schneiden.

Die Advertising Research Foundation hat – als unabhängige Organisation – diese Mythen untersucht und kommt zum gegenteiligen Ergebnis. Grundlage der Untersuchung waren sieben Datenbanken und 388 Studien.

Das Ergebnis:

  • TV Werbung ist effektiver, als noch vor 10 Jahren
  • Sie wirkt gleich, egal ob jemand einen DVR benutzt oder nicht
  • 22% – 30% der Mundpropaganda (Word-of-Mouth, WoM) wurden direkt von Werbung getrieben
  • dabei ist die eigentliche indirekte Wirkung noch nicht eingerechnet
  • Print- Werbung erzeugt eine höhere Kaufneigung, als TV
  • Online- Suchmaschinen- Werbung erzeugt eine höhere Kaufneigung pro Konsumenten, als Bannerwerbung
  • Bannerwerbung wiederum erzeugt eine höhere gesamte Kaufneigung aufgrund der Reichweite
  • Such- und Bannerwerbung zusammen steigern diese Effekte

Dabei werden klassische Kennzahlen bestätigt: eine Steigerung von 1% in den Werbeausgaben, steigert die Verkäufe oder Marktanteile um 0,1%, wobei Werbung für neue Produkte Steigerungen von bis zu 250% erreichen.

Werbung wirkt. (<- Punkt)

>> via Advertising Age: Future of Advertising? Print, TV, Online Ads

Zum gleichen Thema

(Leser: 15.642)   Getagged mit
 

2 Responses to Die Zukunft der Werbung

  1. […] und Vermarkter klingt, liest sich in einem weiteren Artikel in der Advertising Age (auf den ich via Marketing Welten gestoßen bin) schon ein wenig […]

  2. […] und Vermarkter klingt, liest sich in einem weiteren Artikel in der Advertising Age (auf den ich via Marketing Welten gestoßen bin) schon ein wenig […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.