Der BITKOM hat heute eine inhaltsvolle Studie zur Nutzung der Sozialen Netze in Deutschland veröffentlicht. Die wichtigsten Aussagen sind:

  1. 3/4 der Deutschen Internetnutzer sind in Sozialen Netzen und nutzen sie regelmäßig.
  2. Man kann drei Nutzergruppen unterscheiden: Dauerbetrieb (jeden Tag mehrere Stunden), Regelmäßig (Jeden Tag, aber weniger als eine Stunde), Selten (ab und zu in der Woche).
  3. Menschen ab 50 sind ca. zur Hälfte in Sozialen Netzen angemeldet und nutzen sie auch. Das ist mehr als gedacht.
  4. Die Nutzung erfolgt fast überwiegend am Computer zuhause. Nur sehr wenige nutzen Soziale Netze auf Arbeit oder mit dem Tablet / Smartphone. Mobile Nutzung wenn überhaupt, dann v.a. in der Gruppe der 14-29jährigen (19%) und bei 30-49jährigen (9%). Die sehr geringe Nutzung mit dem Tablet ist überraschend. (Das Handling ist aber auch sehr umständlich.)
  5. Über 77% kennen die Privatsphäreeinstellungen und haben sie auch verändert. Das ist wiederum ein wichtiger Grund für die Wahl des Netzwerkes.
  6. Es existieren eigentlich nur noch drei Netzwerke: Facebook, Wer kennt wen und Stayfriends. Wobei Stayfriends sehr sehr selten auch genutzt wird.
  7. Der bessere Umgang mit den persönlichen Daten ist eine ganz klare Aufgabe der Nutzer an die Netzwerke!

Quelle: Bitkom. Die Studie kann hier komplett geladen werden.

Zum gleichen Thema

(Leser: 3.017)   Getagged mit
 

One Response to Die Nutzung von Sozialen Netzen in Deutschland 2011

  1. […] Die Nutzung von Sozialen Netzen in Deutschland 2011 ————————————————————————— Infografik […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.