Das mobile iPhone Web

Das unser aller gelieb­tes iPho­ne das mobi­le Inter­net för­dert, ist jedem Nut­zer sofort klar. In wel­chem Aus­maß sich aber Inter­face, Netz­wer­ke und Appli­ka­tio­nen in der täg­li­chen Zeit­nut­zung der Men­schen fest­set­zen, soll­te über­ra­schen. Vor allem die gan­zen Nach­bau­ten, die immer noch nicht ver­stan­den haben, daß es nicht das Touch­Dis­play mit den vie­len bun­ten Icons ist, wel­ches das iPho­ne so beson­ders macht.

Die Hälf­te aller iPho­ne- und iPod touch-Nut­zer gab in einer Befra­gung der Mobi­le Adver­ti­sing-Platt­form AdMob an, häu­fi­ger das mobi­le Web zu nut­zen als Zei­tung zu lesen. Bei mehr als 40 Pro­zent über­trifft die Mobi­le-Inter­net-Nut­zung sogar die Com­pu­ter­nut­zung des Inter­nets oder das Radio­hö­ren.

Zudem wur­den demo­gra­fi­sche Unter­schie­de zwi­schen iPho­ne- und iPod-Nut­zern fest­ge­stellt. iPho­ne-Nut­zer sind gene­rell älter, 31 Pro­zent gehö­ren zu den 35- bis 49-Jäh­ri­gen. Die­se Alters­grup­pe ist beim iPod touch nur zu zwölf Pro­zent ver­tre­ten. Im Kon­trast sind 69 Pro­zent aller iPod touch-Nut­zer zwi­schen 13 und 24 Jah­ren alt, beim iPho­ne sind dies nur 26 Pro­zent. Gesamt sind 74 Pro­zent der iPho­ne-Nut­zer und 31 Pro­zent der iPod touch-Nut­zer über 25 Jah­re alt. Über 70 Pro­zent sind bei bei­den Gerä­ten männ­lich.

Das kann ich nur bestä­ti­gen. Der Antrei­ber: Bequem­lich­keit. Immer online auf alles Mög­li­che zugrei­fen kön­nen, ohne den Rech­ner aus­zu­pa­cken, hoch­zu­fah­ren, ein­zu­log­gen, Anwen­dun­gen zu star­ten etc. — unbe­zahl­bar.

Für den Unter­neh­mens­ein­satz kann man noch bis Ende Juli Syba­se iAny­whe­re kos­ten­los auf dem iPho­ne tes­ten.

» via Gfm Nach­rich­ten: iPho­ne- und iPod-Besit­zer mit hoher Mobi­le Web-Nut­zung

Zum gleichen Thema

Schreibe einen Kommentar