Ungewöhnlich klare Zahlen:

57,8 % der befragten Unternehmen sehen die Relevanz von Communities als Werbeplattform als zumindest „eher hoch“ an.

Ein neuer Trend – oder schon Realität in den Marketingabteilungen? Immerhin wurde die Untersuchung in Deutschland unter 1200 Unternehmensvertretern (von der Fachhochschule Münster) durchgeführt.

– Ziele: Kundenbindung, Kundengewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und Kundenservice
– Maßnahmen: Wikis, Online-Netzwerke und Foren – weniger Blogs und Videoportale
– Chancen: Informationsgewinnung, Nähe zu Interessenten, Trendscouting, innovative Positionierung
– Risiken: negative Kritik, Reaktion auf Beiträge, Guerilla Aktivitäten der Wettbewerber

Über 70% sehen ein breites Spektrum der zukünftigen Nutzung von Communities für Marketingzwecke- von der Informationsbeschaffung (passive Nutzung) über die Informationsbereitstellung (informative Nutzung) bis zur direkten Interaktion (aktive Nutzung).

Wo große Zahlen sind, sind auch kleine: nur 20% sind Skeptiker des Community Marketing, der Rest teilt sich fast gleichmäßig zwischen Vorreitern und Abwartenden auf.

>> GfM Nachrichten: Studie: Unternehmen setzen auf Community-Marketing

Zum gleichen Thema

(Leser: 2.467)   Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.