Der Summit, immer schon Vorreiter für anwenderfreundliche Social Marketing Themen, lohnt dieses Jahr besonders. Zum einen wird die Liste der Referenten immer besser, zum anderen fokussiert er auf die Integration von Social Media in die Kommunikationsstrategien der Unternehmen.
Nicht zuletzt integriert er zum ersten Mal nicht nur den Community & Marketing 2.0 SUMMIT, sondern auch das PR 2.0 FORUM und den Future Media SUMMIT in einer Veranstaltung. Geballtes Social Media KnowHow an einem angenehmen Ort, dem East in Hamburg. Hier die Daten für den Kalender – noch gibt es Frühbuchertickets:

Digital Marketing & Media SUMMIT 2012

Hotel EAST
Simon-von-Utrecht-Strasse 31
20359 Hamburg

Beginn:  Di, 25.09.2012, 09:00 Uhr
Ende:      Mi, 26.09.2012, 17:00 Uhr

 

Die drei Säulen der Veranstaltung:

  1. Social Media Analytics (Zuhören und Verstehen),
  2. Digital Storytelling (Relevante Gesprächsanlässe und Inhalte bereitstellen) und
  3. Engagement & Campaign-Management (die richtige Form der Interaktion und des Engagement wählen).

Ergänzend bietet die Veranstaltung noch einen Slot zu neuen Medien-Formaten.

 

 

Die Praxisbeispiele kommen in diesem Jahr von:

• TUI Deutschland • Playmobil • Robert Bosch • Telekom Deutschland • OTTO • Telecom Italia • bonprix • wer-weiss-was.de • Jack Wolfskin • ING-DiBa • expert Warenvertrieb • Lippische Landes-Zeitung • STUDIOLINE Photography • Douglas • buw Unternehmensgruppe • DZ Bank • Motor-Talk • Yello Strom • Stieglbrauerei • Westdeutsche Verlags- und Werbegesellschaft

Zum gleichen Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.