Marketing mit Alternate Reality Games

Vor­trag und Dis­kus­si­on beim Früh­stück — mit­ten in Ber­lin. Dies­mal zum The­ma Inte­grier­tes Mar­ke­ting mit Alter­na­te Rea­li­ty Games. Ein Wer­be­for­mat, das in den USA für viel Wir­bel sorgt. Mich frag­te mal jemand, wie man Kun­den erreicht, die mit klass. Wer­bung nicht mehr zu errei­chen sind. Nun, genau so:

Am 31. Janu­ar star­tet auch bei uns “Clover­field” — ein Kino- Block­bus­ter, der über meh­re­re Mona­te im Vor­aus einen regel­rech­ten Hype aus­lös­te und zum Start alle Ver­kaufs­re­kor­de topp­te. Dazu hat man ver­schie­de­ne Ele­men­te des in Deutsch­land recht neu­en Gen­re der Alter­na­te Rea­li­ty Games benutzt, die ein Pro­dukt oder eine Dienst­leis­tung gepaart mit einer fik­ti­ven Sto­ry über die ver­schie­dens­ten Medi­en ver­teilt insze­nie­ren. Grund genug, sich die­ses moder­ne For­mat ein­mal genau­er anzu­se­hen.
Als Alter­na­te Rea­li­ty Game (Kurz­form: ARG) bezeich­net man ein auf ver­schie­de­ne Medi­en zurück­grei­fen­des Spiel, bei dem die Gren­zen zwi­schen fik­ti­ver Sto­ry und rea­len Erleb­nis­sen bewusst ver­wischt wird. Häu­fig wird es zur Bewer­bung eines Pro­duk­tes oder einer Dienst­leis­tung ver­wen­det, ohne die­ses direkt anzu­prei­sen.

max. 30 Teil­neh­mer; Kos­ten: 25,-€ incl. Früh­stücks­buf­fet
» Soci­al­Web­World: Infor­ma­tio­nen zum Ter­min
» zur Anmel­dung
» zum The­ma: Kino Wer­bung 2.0
» Con­nec­ted Mar­ke­ting: Alter­na­te Rea­li­ty Games

Hin­weis: Nächs­te Mög­lich­keit ist die Pre­Con­fe­renz in Ham­burg am 11.02. zur Kon­fe­renz Geschäfts­kon­zep­te für Soci­al Media Pro­jek­te am 12.02. — mit dem Code KMTOARG kos­tet die Teil­nah­me nur 95,-€. -> mehr hier oder gleich anmel­den

Zum gleichen Thema

Ein Kommentar bei „Marketing mit Alternate Reality Games“

  1. Mar­ke­ting mit Alter­na­te Rea­li­ty Games II
    Eine klei­ne Zusam­men­fas­sung der heu­ti­gen Ver­an­stal­tung, war­um ARG’s gut und wich­tig für kom­mer­zi­el­le Kom­mu­ni­ka­ti­on sind: zum einen aus tak­ti­sches zum ande­ren aus stra­te­gi­schen Grün­den.

    Tak­tisch…

Schreibe einen Kommentar