Nach 3 Tagen Ambiente, die „längste Konsumgütermesse der Welt“, kann man eines mit Gewißheit sagen: es gibt keine Trends mehr, nur noch einen Meta- Trend: Komplexität. Trends finden in vielen Sub-Kulturellen Wertegemeinschaften statt, die sich dynamisch ändern. Das Ziel für den Handel muss es also sein, Sortimente zu finden, die zu diesen Wertegemeinschaften passen und sich diesen immer wieder anpassen. Die Mode- Branche zeigt, wie das geht.

Erst dann kann der Handel von dem enormen Potenzial des Multi-Channel-Vertriebs voll profitieren. Immerhin wird dem stationären Handel das größte Wachstum im eCommerce prophezeit. Die Zahlen des letzten Jahres bestätigen zudem diese Vor-Sicht.

Unter exakt diesem Thema stand dann auch mein Vortrag zum Powerfrühstück, das von der Messe Frankfurt und dem Europäischen Verband Lifestyle ausgerichtet wurde.
(Achtung: die Folien dienen nur der Illustration der mündlichen Präsentation und widersprechen dieser auch schon einmal.)

Download (PDF): Lifestyle Trends im Handel

Die Präsentation direkt:

Die Trends aus dem Chart Seite 39 werden hier ausführlicher beschrieben.

Zum gleichen Thema

(Leser: 6.280)   Getagged mit
 

One Response to Lifestyle Trends im Handel

  1. […] Domsalla vom Blog Marketing Welten hat über Lifestyle Trends im Handel einen Beitrag verfasst. Er verlinkt dort die Präsentation, die er Ambiente in Frankfurt gehalten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.