Content that cares — auf dem Content Strategy Forum 2014

Con­tent Stra­te­gie auf dem Pro-Level — das Con­tent Stra­te­gy Forum ver­sam­melt sich zum ers­ten Mal in Deutsch­land. Das Mot­to “Con­tent Con­nec­ts” könn­te direkt der viel­be­ach­te­ten Coca-Cola Con­tent 2020 Stra­te­gie ent­nom­men sein: “Sha­ping the Future of Digi­tal Cor­po­ra­te Com­mu­ni­ca­ti­ons and Mar­ke­ting”.

Da die Reich­wei­ten­dis­kus­si­on um Face­book noch frisch ist — direkt ein Beleg für “Pro-Level” aus der Speaker­lis­te:

clay-delkClay Delk ist für Con­tent Stra­te­gie bei Face­book zustän­dig, also der Mann, der zum The­ma sach­kun­dig Aus­kunft geben kann. Sein Vor­trag: “Would Grand­ma care? — From empa­thy to rele­van­ce”. Es geht nicht nur dar­um, ob Oma den Con­tent auch ver­steht. Inhal­te müs­sen bedeut­sam sein, sonst sind Unter­neh­men nicht sicht­bar. Das Wort “care” sagt es schon, es geht dabei nicht um kogni­ti­ve Bedeu­tung, son­dern um emo­tio­na­le Bedeu­tung.

Eini­ge der Speaker, auf die ich mich per­sön­lich freue: Dirk Baecker, einer der wich­ti­gen Sys­tem­theo­re­ti­ker mit einem noch wich­ti­ge­ren Angriff auf Luh­mann, Klaus Eck mit einem Work­shop zu Con­tent Stra­te­gie und Mar­ke­ting, Patrick Brei­ten­bach, über eine Uni, die sich kom­plett selbst hin­ter­fragt und was Con­tent mit Ver­hal­ten zu tun hatSte­phan Fink, Grün­der von Fink&Fuchs, mit einem Vor­trag zum digi­ta­len Wan­del für den Mit­tel­standMei­ke Leo­pold, Soci­al Mar­ke­ting and Enga­ge­ment bei Sales­force, die Ihre eige­nen Tools für Livecon­tent ein­set­zen und vom Ein­satz berich­ten, und nicht zuletzt Mar­got Bloom­stein, weil sie so süß lächelt mit dem pro­gram­ma­ti­schen Teil “Defi­ning our pro­fes­si­on, defi­ning our­sel­ves.” U.v.a.m.

Das CSF fin­det vom 01.–03. July in Frank­furt / Main statt, Anmel­dun­gen für Work­shop und Kon­fe­renz _noch_ mög­lich.

CSF2014-300x250Con­tent Stra­te­gy Forum (CSF) is a glo­bal coope­ra­ti­ve of inter­na­tio­nal col­la­bo­ra­tors who inter­act year-round to crea­te and sha­re con­tent stra­te­gy infor­ma­ti­on and resour­ces, and to ensu­re the con­ti­nua­ti­on of our uni­que event. Learn more about CSF.”

-> csforum.eu

-> Google+-Gruppe

Das CSF fand die letz­ten Jah­re in Paris (2010), Lon­don (2011), Kap­stadt (2012) und Hel­sin­ki (2013) statt. Wer weiß, wann es wie­der so dicht Zuhau­se ver­an­stal­tet wird. Apro­pos Zuhau­se: Ich wer­de die The­men emo­tio­na­le Bedeu­tung, Ver­hal­ten und Sto­ry, sowie sozia­le Sys­te­me in einen kna­cki­gen 20 Minu­ten Pra­xis-Vor­trag packen: Hei­mat — get­ting deeper into the soci­al con­tent of the heart.

Nur-die-Liebe-zaehlt
© Foto­graf Alex­an­der Haber­mehl

Con­tent ist der Gehalt von etwas. Des­we­gen kann jeder alles über Con­tent erzäh­len. Solan­ge das Gefäß nicht beschrie­ben ist, wird der Begriff Con­tent will­kür­lich.
In Zei­ten, in denen stünd­lich mehr Con­tent ins Netz kommt, als in Mona­ten gesich­tet wer­den kann, ist Con­tent nicht mehr das The­ma. Wir haben zuviel davon. Con­tent that cares, Inhal­te die berüh­ren, das ist die Form Con­tent, die noch einen Zweck hat. In die­sem Sin­ne: das schöns­te Gefäß für Con­tent ist das Herz, denn dort woh­nen die Gefüh­le. Oder wie man im Ver­trieb so schön weiß: It#s a peop­le busi­ness.

Ich freue mich, Euch in Frank­furt zu sehen!

Bild­quel­le: Foto “Nur die Lie­be zählt” vom Foto­gra­fen Alex­an­der Haber­mehl mit Geneh­mi­gung via eMail vom 01.05.2014, Screen­shot des CSF-Logo, das CSF-Logo selbst und Bild von Clay Delk auf der Web­sei­te wie ver­linkt, 30.04.2014

Zum gleichen Thema

Schreibe einen Kommentar