Wirklich radikal? Ja. Wenn man bedenkt, daß die stärkste Marke der Welt Google ist und Google „Suche im Web“ bedeutet. Es wird einfach viel weniger gesucht, sondern gemacht. Pixelsbi nimmt sich des Themas an und bemerkt aus seiner persönlichen Sicht, was ich als größeren Trend ausmache:

„When I think about it, I really search much less than yet three years ago and 90% of the content I find online, I have discovered through my social network.“

Die Online- Zeit ist begrenzt und wenn die meisten Links (also Informationen) über eine ganze Reihe von Diensten zu mir kommen, die durch mein soziales Netzwerk in ihrer Relevanz gefiltert wurden, dann ist mein Zeithorizont erreicht. Und ich fühle mich nicht unglücklicher dabei ;-)

>> via Pixelsbi: I don't search anymore – I discover

Zum gleichen Thema

(Leser: 2.111)   Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.