Vor allem, wenn man aus dem Fachgebiet stammt… Wie z.B. die Informatiker, die schon zu DOS Zeiten keinerlei Ahnung hatten, wie ein Anwender denkt.

„# Windows wird sich niemals durchsetzen, weil die ganze Welt nämlich schon DOS hat. (Informatiker)
# Mit Fussball möchte ich später nichts mehr zu tun haben! (Franz Beckenbauer)
# In ferner Zukunft werden Computer vielleicht nur noch wenige Tonnen wiegen. (Zukunftsforscher)
# Flugzeuge sind nette Spielzeuge, werden aber niemals militärischen Wert besitzen. (Feldmarschall)
# Theoretisch und technisch mag das Fernsehen denkbar sein, aber kommerziell und finanziell halte ich es für absolut unmöglich. Es ist wirklich reine Zeitverschwendung länger davon zu träumen. (Ingenieur)
# Jeder, der in der Umwandlung der Atome eine neue Energiequelle sucht, spricht kompletten Unsinn! (Atomphysiker Ernest Rutherford)
# Ich habe nicht das winzigste Molekül Zuversicht, dass es eine andere Luftschiffart geben wird als die mit Ballonen. (Physiker Lord Kelvin)“
Mit anderen Worten – Zukunft ist immer ein bischen sehr anders, als man denkt (vor allem wenn sie disruptiv ist) und Werbung wurde zwar am POS erfunden, aber in einem jeweils ganz eigenen Format in die Zeitung und das Fernsehen übertragen.

>> via: Gilly’s playground

Zum gleichen Thema

(Leser: 2.507)   Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.