Blogs werden Communities

Wor­d­Press, das füh­ren­de Con­tent Manage­ment Sys­tem für Web­logs hat die ers­te sta­bi­le Ver­si­on von Bud­dy­Press ver­öf­fent­licht. Die Soft­ware und das Unter­neh­men wur­den vor 1 Jahr über­nom­men und sol­len Wor­d­Press zu einem Face­book für alle machen:

Bud­dy­Press 1.0, von Matt Mul­len­weg lie­be­voll “Face­book-in-the-Box” genannt, erwei­tert Wor­d­Press MU um die Funk­tio­nen eines sozia­len Netz­wer­kes, dass den Benut­zern erlaubt, sich mit­ein­an­der in Grup­pen, Foren und Pri­vat aus­zu­tau­schen, Freun­de zu wer­den und ein eige­nes Blog anzu­le­gen. Wei­te­re Kom­po­nen­ten befin­den sich in Ent­wick­lung.”

Die Idee dahin­ter: „Was wür­de wohl mit dem Inter­net pas­sie­ren, wenn man genau­so ein­fach ein Soci­al Net­work star­ten könn­te, wie man heu­te ein Blog star­ten kann?”
Damit steht die neue Soft­ware in direk­ter Kon­kur­renz zu z.B. Six­groups (Com­mu­ni­ty eines Web­log), Ning (Mul­ti- Com­mu­ni­ty- Platt­form) und Face­book selbst, die mit Ihren Pages umfang­rei­che Com­mu­ni­ty- Funk­tio­nen zur Ver­fü­gung stel­len.

Der wesent­li­che Unter­schied ist aller­dings, daß Bud­dy­Press eine soli­de und offe­ne Ent­wick­lungs­platt­form dar­stellt. Wenn die­se sich Ihren Weg auch nur annä­hernd so schnell bahnt, wie Wor­d­Press im Bereich des per­sön­li­chen Publi­zie­rens, haben wir einen neu­en Stan­dard für Com­mu­ni­ty- Platt­for­men. Zer­ti­fi­kat: Beson­ders Wert­voll.

» via (vie­le Bil­der): Das Open Source Soci­al Net­work der Wor­d­Press-Macher ist da!
» via: Bud­dy­Press Blog: Bud­dy­Press 1.0 ist da!

Zum gleichen Thema

Schreibe einen Kommentar