Web 2.0 für Einsteiger — wie z.B. ein Museum

Der Text-Raum zeigt in einer Prä­sen­ta­ti­on für Muse­en, wie wenig es braucht, um im Web 2.0 mit­zu­ma­chen. Näm­lich exakt:

  • 1 web­af­fi­ner Mit­ar­bei­ter +
  • 1 Web­log +
  • 1 Ahnung, wo die Inter­es­sen­ten / Kun­den über­all sind

Am Bei­spiel Muse­en wird gezeigt, wie man sich an Dis­kus­sio­nen betei­li­gen kann, die sowie­so bereits über­all lau­fen. Das eige­ne Web­log ist eine Anlauf­stel­le für den Account des Unter­neh­mens, z.B. wenn Muse­ums­bil­der auf Flickr dis­ku­tiert wer­den.

Und ganz neben­bei ist die Prä­sen­ta­ti­on auch noch wun­der­schön (sie­he Fotos):

» via Text-Raum: Kunst ist Kom­mu­ni­ka­ti­on: Muse­en und Web 2.0

Zum gleichen Thema

Schreibe einen Kommentar