Status Quo im Social Web

Am Ende zäh­len die Fak­ten — und die lie­fert Ana­lyst Jere­miah Owyang. Er zeigt uns das Kauf­ver­hal­ten der Unter­neh­men im Bereich Soci­al Media Soft­ware und damit Ihren aktu­el­len Stand in der Stra­te­gie. Zugleich struk­tu­riert er die Anbie­ter und damit den Markt für Soci­al Media — und eben auch die wich­tigs­ten Tei­le einer Stra­te­gie.

Beson­ders inter­es­sant fin­de ich die Charts 19, 23 und 25.

Chart 19 — Anwendungsfelder im Social Web

Von Markt­for­schung, über Ser­vice, Ver­kauf bis zum Kam­pa­gnen­ma­nage­ment: Soci­al Media deckt den gesam­ten Bereich des Mar­ke­ting ab und muss des­halb inte­griert gedacht wer­den. Das betrifft auch und vor allem die Mes­sung der Erfolgs­fak­to­ren.

Chart 23 — Ziele der Unternehmen

Von wegen Kam­pa­gnen — betriebs­wirt­schaft­li­che und orga­ni­sa­to­ri­sche Fra­gen ste­hen an ers­ter Stel­le!

Chart 25 — Marketingziele

Der Auf­bau der Com­mu­ni­ty bestimmt die obe­ren Hand­lungs­fel­der und: den Umgang mit den Kun­den zu ler­nen. Aber bereits 20% sehen sich für Ver­kauf und Mobi­le und die direk­te Zusam­men­ar­beit mit den Kun­den auf­ge­stellt.

Die gesam­te Prä­sen­ta­ti­on:

Zum gleichen Thema

Schreibe einen Kommentar