Radikale Innovation durch Twitter I

Twit­ter ändert nicht nur die Art wie wir kom­mu­ni­zie­ren, son­dern wie Inno­va­tio­nen ent­ste­hen.”

Wenn Har­vard Busi­ness Publi­shing das sagt, muß ja etwas dran sein. Und wahr­haf­tig, die Ide­en von Umair Haque klin­gen ein­leuch­tend, zumin­dest aber sehr inspi­rie­rend:

  1. Ideale schlagen Strategie

    Twit­ter (als Unter­neh­men) ent­wi­ckelt nicht sei­ne Geschäfts­stra­te­gie, son­dern das Ide­al der Nut­zer, das Twit­ter (als Tool) vor­an­treibt: Demo­kra­tie, Frie­den, Gleich­heit. Dadurch ent­ste­hen mehr Wer­te, als im klas­si­schen stra­te­gi­schen Ansatz für Geschäfts­mo­del­le (-> sozia­le Wer­te als neue Meta- Stra­te­gie MD).

  2. Offen schlägt Geschlossen

    Jeder kann Twit­ter benut­zen, jeder kann mit jedem Befreun­det sein, jeder kann die Twitts lesen, so es die Nut­zer wün­schen. Offen­heit ist wesent­lich für die Öko­no­mie des 21. Jahr­hun­derst, den es ist eine Wirt­schaft der gegen­sei­ti­gen Abhän­gig­kei­ten.

  3. Verbindungen schlagen Transaktionen

    Die vira­len Pro­zes­se der neu­en Wirt­schaft schaf­fen neue For­men von Effi­zi­enz und Pro­duk­ti­vi­tät. Heu­te ver­brei­ten Men­schen Links zu Infor­ma­tio­nen, was ver­brei­ten sie mor­gen? Autos, Jobs, Häu­ser?

  4. Einfachheit schlägt Komplexität

    Apple, Goog­le und jetzt auch Twit­ter wis­sen: die Ein­fach­heit ist ent­schei­det, denn sonst kön­nen die Netz­werk­ef­fek­te bereits zu Beginn nicht ent­ste­hen. Ein Bei­spiel für die “Öko­no­mie der Schmer­zen”: selbst Ash­ton Kut­cher kann Twit­ter bedie­nen.

  5. Nachbarschaft schlägt Netzwerk

    Twit­ter ist kein gro­ßes Netz­werk, so wie ande­re Platt­for­men. Es ist eine Ansamm­lung von Nach­bar­schaf­ten. Ich kann jeman­den abbo­nie­ren (fol­lo­wen), ohne das mir die­ser zurück­folgt. Durch die­sen Effekt, sind vie­le Nach­bar­schaf­ten auf vie­le Arten mit­ein­an­der ver­bun­den. (Das Netz­werk ist nicht das Ziel, son­dern der Weg. MD)

Fort­set­zung folgt…

Zum gleichen Thema

Ein Kommentar bei „Radikale Innovation durch Twitter I“

  1. […] durch Twit­ter II Geschrie­ben am: 22. Juni 2009 im Kapi­tel: Stra­te­gie (Leser: 1) Teil 2 der struk­tu­rel­len Ein­flüs­se durch Twit­ter auf Geschäfts­mo­del­le aus dem Havard Busi­ness […]

Schreibe einen Kommentar