Personality Brand: Kapitän Iglo wird zur Dachmarke

Iglo hat sei­ne Mar­ke­ting­stra­te­gie über­ar­bei­tet. Es wer­den nicht mehr ein­zel­ne Pro­duk­te bewor­ben — womit auch Fr. Pooth nicht mehr ein­ge­setzt wird. Von nun an wird der Kapi­tän Iglo in allen Berei­chen als Mar­ken­klam­mer ein­ge­setzt.

Dazu Mar­ke­ting­boss Die­ter Hart­mann:

Unser Grund­satz ist es, Wer­b­e­inhal­te und Medi­en­mix opti­mal auf­ein­an­der abzu­stim­men. Wel­che Medi­en wir in Zukunft neben TV und Inter­net ein­set­zen wer­den, wird der­zeit noch über­prüft. Klar ist: Käptn Iglo ist viel­sei­tig ein­setz­bar.”

Dem kann man nur zustim­men. Im Zen­trum inte­grier­ter Kom­mu­ni­ka­ti­on und Mar­ke­ting steht die Per­so­na­li­ty Brand, dar­auf kann man eine Soci­al Web Stra­te­gie auf­bau­en.
Der Kapi­tän von Iglo kann so vom Soci­al Web über das klas­si­sche Inter­net, Wer­bung, Pro­mo­ti­ons und PR die gesam­te Mar­ken­welt von Iglo sym­pa­thisch ver­tre­ten. Er ist wie ein net­ter Opa, der die Fami­lie zusam­men­hält. Nun sind wir auf die Umset­zung in den Maß­nah­men gespannt.

Zum gleichen Thema

Schreibe einen Kommentar