Bevor ich mit der dicken Zahl komme ein Hinweis. Irgendwo in den Tiefen dieses Weblogs steht es schon: Online- Marketing ist nicht nur die Werbung auf Webseiten oder eine der anderen ca. 20 Maßnahmen. Online ist vor allem die wachsende Anzahl eigener Websites und Kanäle, intern wie extern.

Wenn sich schon die meisten Agenturen von der Trennung der Disziplinen verabschiedet haben und Ihre Leistungen „Kommunikation“ nennen, dann muss man eben auch das in den Studien berücksichtigen. Findet die Kommunikation über analoge oder digitale Medien statt, so die einfache Frage.
Unternehmen sind Medien und haben Medien. Nur wurde leider bisher dieser Bereich nicht eingerechnet, wenn die Budgets in der Kommunikation verglichen wurden:

„2008 werden die amerikanischen Unternehmen erstmals mehr Geld in Online stecken als in Fernseh-, Radio- und Kinowerbung zusammengenommen.“

Und da wir diese dämliche Trennung nun ein für alle mal hinter uns haben, gilt es, völlig neue Studien zu entwickeln, die der real existierenden integrierten Kommunikation und Crossmedia gerecht werden. Es darf wieder über Qualität und Inhalte geredet werden, nicht nur über Quantität und Reichweite.

>> via: Werben & Verkaufen: Online-Werbung überholt in den USA erstmals TV
>> siehe auch Webinale Vortrag: Warum Digital Leitmedium in der crossmedialen Kommunikation sein muss.

Zum gleichen Thema

(Leser: 2.773)   Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.