„ist das Netz die wirksamste Methode, kollektives Vorgehen zu kanalisieren, die die Welt je gesehen hat“

Was Clay Shirky hier sagt, ist schlicht auf den Punkt gebracht. Was Menschen im Netz wollen, sollte Antrieb jeder Kommunikation sein:

– Sie wollen mit anderen Menschen kommunizieren.
– Sie wollen dasselbe wie jetzt, nur billiger, oder schneller.
– Sie bevorzugen offene Systeme.
– Sie bevorzugen offene Standards.
– Sie werden Werbung erdulden, wenn es der Preis für interessante Sachen ist.
– Sie wollen spielen oder andere Menschen sehen, die möglichst oft möglichst wenig bekleidet sind.
– Sie wollen Nachrichten lesen, Sportereignisse verfolgen, oder sich über das Wetter ärgern.
– Sie wollen keine Inkompatibilität als Preis für neue Funktionen.
Ebenso wichtig die Hinweise, daß es wirkliche Veränderungen im Netz nur sehr selten gibt. Er zählt dazu DARPA, TCP/IP, Browser und P2P. Die meisten Unternehmen „kratzen“ buchstäblich an der Oberfläche des Netzes. Interessant, daß P2P Anwendungen erst so spät entstanden sind, denn das Internet beruht auf diesem Prinzip.

Die wichtigste Frage, wenn man entscheiden muss, ob eine neue Anwendung eingesetzt werden soll, ist: würde ich das benutzen. Das ist exakt der Ansatz vieler Experten. Zuerst wird immer nach der Usability und dem Nutzen geforscht, bevor man etwas weiterempfiehlt.

Ausschliesslich die Befriedigung persönlicher Vorlieben wird das Netz auf absehbare Zeit formen.

Unbedingt weiterlesen:
>> Woodshed: Clay Shirky: Widerstehe der Werbetrommel
>> Dank für den Hinweis auf Clay Shirky an Mario Sixtus

Zum gleichen Thema

(Leser: 1.977)   Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.