Community & Marketing 2.0 Summit 2009 in Hamburg

Für den Sum­mit (defi­niert in etwa als ein Kon­gress von Vor­den­kern), wur­den die The­men Com­mu­ni­ty Manage­ment und Mar­ke­ting 2.0 zusam­men­ge­legt. Bei­des durch­zieht das The­ma Enga­ge­ment [engl.], ein Begriff der am bes­ten mit Bin­dung und Dia­log über­setzt wird. (Ach­tung: das deut­sche “Enga­ge­ment” heisst auf eng­lisch “com­mit­ment”.) Damit kön­nen die bei­den Slots der Kon­fe­renz ein­ge­teilt wer­den in […]

PR 2.0 Forum 2009

Das gest­ri­ge PR 2.0 Forum hat­te zual­ler­erst ein For­mat, in dem Form und Inhalt per­fekt zusam­men­flos­sen. Es hiess nicht nur Forum, son­dern war auch eins: ein Markt­platz der Gedan­ken. Das hin­ter­liess bis zum Nach­mit­tag etli­che der Teil­neh­mer ver­stört. Die Ver­an­stal­tung bekam aber im Open Space Work­shop rich­tig Geschwin­dig­keit und am Ende — inner­halb nur eines […]

Das mobile iPhone Web

Das unser aller gelieb­tes iPho­ne das mobi­le Inter­net för­dert, ist jedem Nut­zer sofort klar. In wel­chem Aus­maß sich aber Inter­face, Netz­wer­ke und Appli­ka­tio­nen in der täg­li­chen Zeit­nut­zung der Men­schen fest­set­zen, soll­te über­ra­schen. Vor allem die gan­zen Nach­bau­ten, die immer noch nicht ver­stan­den haben, daß es nicht das Touch­Dis­play mit den vie­len bun­ten Icons ist, wel­ches […]

13 Ansätze für Apps

Lis­ten­wo­che ;-) Die nächs­te Lis­te ist auch nicht von schlech­ten Eltern. Wir sehen, daß sich daß Inter­net bereits zu einem App­­li­­ca­­ti­on- Web ent­wi­ckelt hat. Face­book stellt eine Art Über­gang dar. Die Platt­form lebt nicht mehr von Infor­ma­tio­nen wie iGoog­le oder Net­vi­bes, son­dern von Anwen­dun­gen mit mehr oder weni­ger Funk­tio­na­li­tät. Inso­fern sind die 13 Tipps für […]

Lass’ es raus — Publishing 2.0

Was die New York Times da macht, ist nichts ande­res als die tech­ni­sche Basis­va­ri­an­te einer Web­stra­te­gie 2.0. Natür­lich sind Inhal­te­pro­du­zen­ten in einem Text­me­di­um wie dem Web prä­de­sti­niert dafür. Den­noch, die Grund­idee, alles auf allen Kanä­len “frei nach draus­sen” zu las­sen, ist der Kern, der über­trag­bar ist. Nicht mehr die Web­site steht im Mit­tel­punkt, son­dern die vie­len dezen­tra­len […]