Ein einmaliger Ort — die re:publica #rp

Es gibt Orte, die sind fest mit dem Ort ver­wach­sen. Dann gibt es Orte, die ent­ste­hen zeit­wei­se in Raum und Zeit. Die­se Orte sind über ver­netz­te Kom­mu­ni­ka­ti­on ver­wach­sen. Es sind vir­tu­el­le Orte, ver­or­te­te Gemein­schaf­ten. Der Mensch braucht Orte. Sie sind das gemein­schaft­li­che Pen­dant zum Bewusst­sein: Hier sind wir. Ist die Ver­or­tung stark genug,  mate­ria­li­sie­ren sie sich. Es gibt einen […]

res:publica 2014 — ein Versuch

Die re:publica dau­ert zwei­mal. Drei Tage Ein­tau­chen, drei Tage Inhal­te, oder län­ger, je nach Gus­to. Sie ist kei­ne Kon­fe­renz und kein Bar­camp. Sie ist eher eine Camp­Kon­fe­renz. Sie ist Inhal­te und sie ist Kul­tur. Eher noch ist sie Kul­tur und Inhal­te. Die re:publica (#rp) ist schwer zu fas­sen. Selbst im 8. Jahr. Ein Ver­such. Die […]