Marken sind Sinnlich

Für die Mar­ken­ar­beit ist Spra­che zugleich Werk­zeug und Gren­ze. Wird aus dem Mar­ken­zei­chen ein Mar­ken­sym­bol, endet die kogni­ti­ve Macht der Spra­che. Sym­bo­le ver­wei­sen in die Unend­lich­keit. Spra­che fokus­siert und struk­tu­riert. Mehr noch: bei gutem Licht sieht man, daß Mar­ken Meta­sym­bo­le sind, sie ver­ei­nen eine gan­ze Rei­he von Sym­bo­len. Bleibt die Erkennt­nis, das man Spra­che aus­rei­zen […]

Trends in der Markenkommunikation

Was sagen Top­krea­ti­ve zu den Auf­ga­ben im neu­en Jahr? Nun, sie sagen: Mul­tich­an­nel. Das wird gleich noch bes­ser for­mu­liert, aber soviel vor­ab: die Hori­zont inter­viewt _nur_ Wer­ber, z.B. kei­ne PR-Kre­a­­ti­­ven. Mit Aus­nah­me der  Razor­fi­schies, aber die sind auch mehr Wer­ber, als Digi­ta­le. Die drit­te Fra­ge ist: Was wird an Bedeu­tung ver­lie­ren? Da sind sich wie­der […]

Markenranking: Die 100 beliebtesten Marken

Ein Mar­ken­in­dex für Sym­pa­thie Sym­pa­thie ist ein enorm wich­ti­ger Wert für Mar­ken. Im Mar­ken­drei­klang — Bekannt­heit, Sym­pa­thie, Ver­wen­dungs­ab­sicht — nimmt die Sym­pa­thie einen beson­de­ren Platz ein. Bekannt­heit ist eine Vorraus­set­zung, Ver­wen­dungs­ab­sicht ein Ziel, aber Sym­pa­thie steht im Kern der Mar­ken­füh­rung selbst. Sym­pa­thie kann wie eine “emo­tio­na­le Bekannt­heit” ver­stan­den wer­den. Sie steht am Anfang jeder emo­tio­na­len […]

Markenranking: weil Einfach einfach einfach ist.

Ein deut­sches Unter­neh­men führt das glo­ba­le Mar­ken­ranking, wer hät­te das gedacht. Apple ver­liert am Stärks­ten. Auch das hät­te man nicht gedacht. Das Bing aber am Stärks­ten auf­holt — das hät­te ganz gewiss nie­mand gedacht. Das Ran­king, um das es hier geht unter­sucht in sie­ben Kern­märk­ten durch Online-Umfra­ge bei über 10.ooo Men­schen, wie Ein­fach eine Mar­ke […]

Markenwerte auf Facebook: Lifestyle, Fashion

Eine groß­ar­ti­ge Über­sicht zu erfolg­rei­chen Ansät­zen der Mar­ken­kom­mu­ni­ka­ti­on in Face­book lie­fert Fan­page­kar­ma, die mit dem Page Per­for­mance Index auch eine sinn­vol­le Grö­ße zur Erfolgs­mes­sung ent­wi­ckelt haben. Natür­lich! Mode hat es leich­ter, als ande­re Mar­ken. Da liegt der gemein­sa­me Thrill schon im Pro­dukt. Den­noch. Es gibt nichts, daß man nicht auch auf ande­re Bran­chen über­tra­gen kann. Zudem […]