Wo steht das Digitale Marketing?

Lan­ge hat es gedau­ert, aber in den letz­ten zehn Jah­ren haben sich die wich­tigs­ten Maß­nah­men im digi­ta­len Mar­ke­ting in den Unter­neh­men schein­bar durch­ge­setzt. Das geht aus Zah­len her­vor, die Rena­te Ecke in Ihrem Blog publi­ziert: 2009 ist das Email-Mar­ke­­ting mit mehr als 30 Pro­zent wei­ter­hin füh­rend. Die Berei­che “Dis­play” und “Search“ lie­gen ins­ge­samt bei fast […]

Pishing im Web 2.0 nimmt zu

Die Beliebt­heit des Web 2.0 lässt sich auch an der Anzahl der Atta­cken able­sen. Die­se hat auf­fal­lend zuge­nom­men. Dabei sind vor allem die Pro­fil­sei­ten der Nut­zer ein belieb­tes Angriffs­ziel. Mit den so erhal­te­nen Log­In- Daten wer­den dann kri­mi­nel­le Aktio­nen durch­ge­führt, bis hin zur Erpres­sung von Löse­geld. Das berich­tet der E-Thre­ats-Report von Bit­De­fen­der. Das geht dann […]

Die Zukunft der Werbung

Im Sprach­ge­brauch der meis­ten Kom­mu­ni­ka­ti­ons­be­ra­ter gibt es die­sen Satz von der sin­ken­den Wir­kung von Fern­seh­wer­bung. Nach die­ser Aus­sa­ge wird sie immer teu­rer und immer wir­kungs­lo­ser. Beson­ders beliebt ist in den USA das Bei­spiel mit digi­ta­len Video­re­kor­dern (DVR), die es erlau­ben, Wer­bung auto­ma­tisch her­aus zu schnei­den. Die Adver­ti­sing Rese­arch Foun­da­ti­on hat — als unab­hän­gi­ge Orga­ni­sa­ti­on — […]

Der Übergang

Wie siehst das Inter­net in Zukunft aus? Der Ex-Wired Chef­re­dak­teur, Kevin Kel­ly, meint, es wird “The One”, die ers­te Maschi­ne der Mensch­heit, die nie­mals aus­fällt. Wie gesagt, EINE Maschi­ne. Ein etwas, das in 40 Jah­ren die Denk­ka­pa­zi­tät der Mensch­heit über­holt haben wird. Der Preis: Offen­heit und Trans­pa­renz, denn ohne bei­des wird the One sei­ne Diens­te […]

10 Gründe keinen Web 2.0 Junkie zu Daten

Der ulti­ma­ti­ve Rat­ge­ber für die Kar­ne­vals­zeit: 10 Grün­de kei­nen Web 2.0 Jun­kie zu Daten! Zuerst hat natür­lich ein Web 2.0 Jun­kie geant­wor­tet, aber sind wir das nicht alle ein bischen: Da will mir par­tout nichts ein­fal­len… #web2.0junkie — und dann ging es gleich wei­ter: Er redet die gan­ze Zeit nur von sei­ner gro­ßen Lie­be, sei­nem […]