Die Wikipedia gehört zu den bekanntesten Marken der Welt und den 10 wichtigsten Websites. Sie ist natürlich ein Unternehmen, wenn auch NonProfit – ein Punkt der erstaunlich vielen Menschen nicht bekannt ist.
In diesem Sinne ist die Wikipedia vielleicht eines der interessantesten Geschäftsmodelle überhaupt, denn sie funktionierte bisher mit nur 10 Mitarbeitern – wie gesagt weltweit.

Auch wenn es nun 15 sind, ändert das nicht viel an der Tatsache, daß es das bekannteste Kleinunternehmen der Welt ist. Zählt man allerdings die „Nicht- Festangestellten“ Mitarbeiter dazu, ist die Wikipedia ein Konzern.
Da Werbung als Einnahmequelle ausscheidet, hängt die Wikipedia von Spenden ab. Immerhin 4,6 Mill. US $ in diesem Jahr von 45.000 Personen und einem Durchschnitt von 30$. Ein mögliches Konzept für weitere Einnahmequellen:

„There are some kinds of ways of using our brand name – a trivia game, a branded home-edition trivia game, that kind of thing seems to fit,“ he said. Perhaps a Wikipedia documentary TV show.

Wer mehr über die Begehrlichkeiten rund um die Wikipedia wissen möchte, liest hier weiter:
>> NYT: Troubles in Wiki World

Zum gleichen Thema

(Leser: 3.748)   Getagged mit
 

2 Responses to Wikipedia – Konzern und Klitsche

  1. Und dank der Sloan Stiftung sind es für die nächsten drei Jahre jeweils eine Million Dollar mehr, die Wikipedia ausgeben kann.

  2. […] dabei einen quasi “Mitarbeiterstatus”: – als Mitarbeiter 2.0 und Teil des Unternehmens (Wikipedia), oder – als Markenfan und erweiterter Teil des Unternehmens (Fiat 500), oder – als […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.