Storytelling

Da ich Sto­ry­tel­ling für eine moder­ne und effek­ti­ve Form der Mar­ken­füh­rung hal­te, möch­te ich die­ses Zitat nicht vor­ent­hal­ten, denn es fasst eini­ges kurz zusam­men:

“Geschich­ten bie­ten Anknüp­fungs­punk­te an unse­re all­täg­li­che (Arbeits-)Welt, wir­ken authen­tisch, zei­gen Prot­ago­nis­ten auf, mit denen wir uns iden­ti­fi­zie­ren kön­nen und sind so in der Lage, selbst kom­pli­zier­te Sach­ver­hal­te auf anschau­li­che und nach­voll­zieh­ba­re Wei­se zu ver­mit­teln. Dies ist auch der Grund, war­um Geschich­ten nach­weis­bar län­ger im Gedächt­nis haf­ten blei­ben als nüch­ter­ne Daten und Fak­ten.”

Es stammt von Dr. Karin Thi­er, die sich seit län­ge­rem mit dem The­ma Sto­ry­tel­ling beschäf­tigt und kann auch als Semi­nar besucht wer­den.

» via Deut­sche Pres­se­aka­de­mie: Semi­na­re
» Pas­send: Ali­ce im Frau­en Markt

Zum gleichen Thema

Ein Kommentar bei „Storytelling“

  1. Die­ser Film zeigt, wie man nicht aggre­siv sein muss oder ähn­li­ches, son­dern mit einer anrüh­ren­den Geschich­te auch über 16 Mill. Views bekommt: http://www.youtube.com/watc

    (Viel­leicht war der Film aber auch einer der ers­ten und hat die 50.000 Views “Start­auf­la­ge” des­we­gen gehabt?)

Schreibe einen Kommentar