G- Tag

Vortrag:die Zah­len von 2009 ste­hen nun dahin­ter — inter­es­sant zu sehen, wie sich das wei­ter ent­wi­ckelt. 2009 hat­te jeden­falls Twit­ter das mit Abstand größ­te Wachts­um ;-) -> ARG — Alter­na­te Rea­li­ty Geburts­tag

Da hab ich den Mor­gen lang nach einem Wort­spiel zwi­schen Blog­gen und Geburts­tag gesucht. Aber das ist ver­dammt schwer. Nun, ich blog den Tag ein­fach und mache nichts.

Und schen­ke mir eine neue Such­funk­ti­on. ;-) Und einen Link:

» Mar­ke­ting Wel­ten

Nach­trag: Inter­es­sant, über wel­che Medi­en die Geburts­tags­wün­sche ges­tern rein­ka­men:

- Per­sön­lich: 7 / 5
— Tele­fon: 4 / 6
— Xing: 4 / 6
— E-Mail: 4 / 2
— Face­book: 3 / 5
— Sky­pe: 3 / 1
— Twit­ter: 2 / 11
SMS: 2 / 4
— Han­dy: 2 (war aus­ge­schal­tet) / 2
— Web­log: 1
— Web- Kar­te: 1 / 1
— Post: 0 / 1
— Pla­xo 0 / 1

Bin ich so Mul­ti- Medi­al oder ist es die Welt? ;-)
PS: Ich ver­schi­cke kei­ne Ein­la­dun­gen oder sowas, freue mich dafür rie­sig, zu sehen wer sich mel­det. D.h. es gab auch kei­ne “Vor­ga­be” des Medi­ums.

2 Kommentare bei „G- Tag“

Schreibe einen Kommentar