Wer kennt das nicht:

„Wie in jedem Internetforum gibt es hier Selbstdarsteller, notorische Zweifler, kaum verständlich argumentierende Menschen und ständige Wiederholungen, garniert mit persönlichen Angriffen oder der Attitüde, dass alle, die keinen Erfolg haben, grundsätzlich Versager sind.“

Diskussionen in Web- Plattformen verlaufen über die Jahre im immer gleichen Muster. Die Inhalte werden ermüdend und wiederholen sich. Irgendwann ist die Luft raus, wie in einer Kneipenrunde, die ihr Ende nicht gefunden hat.
In einer umfassenden und zur Abwechslung mal auf eigener Erfahrung beruhenden Kritik untersuchte die FAZ den Nutzen von Xing für Geschäfte. Das Fazit ist überaus erschütternd für die Plattform: kaum sinnvolle Geschäftsanbahnung, dafür intensive Offenlegung der Persönlichkeit. Aber für eine Sache wäre Xing dann doch gut: Singles und Flirten. Was ist nun eigentlich der Nutzen von Xing, ausser der ganz eigenen Art der Freizeitgestaltung?

>> via FAZ.NET: Xing: Die große Zeitvernichtungsmaschine

Zum gleichen Thema

(Leser: 1.578)   Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.