Wie kann man Social Media clever nutzen? In einer Liste ohne Anspruch auf Vollständigkeit, dafür aber inspirierend, stellt Tnooz (talking travel tech) 15 z.T. sehr spannende Beispiele vor. Die Besten und ihr „Geheimnis“:

Ganz vorne dabei KLM mit Ihrer Überraschungsaktion: 40 Fluggästen wurden noch vor dem Abflug zu den Facebook-Interessen passende Geschenke überreicht. Reichweite auf Twitter über 1 Million. Sympathiepunkte: unzählbar ;-)
Das ganze ohne Echtzeit-Web, aber immer noch sympathisch, gab es auch von Spanair, mit personalisierten Geschenken auf dem Gepäckband zu Weihnachten und Upload der Freude auf Youtube.
Methode: Echtzeit-Web und Echtzeit-Event mit sympathischer Idee.

Le Bar Guide von Stella Artois: eigentlich Unsinn, wenn man nicht totaler Fan dieser Biere ist, aber ein schönes Beispiel für Destinationen – App laden, schütteln und die wichtigsten Sights in einer Augmented Reality App sehen. (Dazu noch ein netter Interessensfilter, der sich beim Facebook-Profil bedient. Schick.)
Methode: Service im unbekannten Terrain

Nicht jeder Urlauber ist auf individuellen Thrill aus, aber es werden immer mehr. Mittelfristig also eine gute Idee, für diese eine Community aufzubauen, so wie es der STA travelbuzz macht. Etwas aufwendig, da Reisende zu online Aktionen „animiert“ werden, aber wer sie erstmal hat, wird sie auch nicht mehr los.
Methode: kultureller Anker für Gleichgesinnte

In 80 Tagen um die Welt kennt jeder, in 30 Tagen soweit man mit Twitter kommt, noch nicht. Der Name der Aktion „Twitchhiker“, eine gekonnte Anspielung auf den „Hitchhikers Guide to the Galaxy“ (in deutsch: per Anhalter durch die Galaxis) oder einfach auf die Idee des Twitter- Anhalters. Gereist wurde nur per Twitter-Anweisung Fremder.
Methode: junge Geeks da abholen, wo sie sind

Avis konnte mit einem Blog sein net approval rating (Zustimmungsrate im Web) um 200% steigern – durch Diskussionen mit Mitarbeitern und Kunden rund um die Sorgen beim Automieten.
Methode: ernstgemeinter Austausch mit den Kunden

Einfach, nett, schnell: Jump To The Beat – Hotelsbycity.ne, filme dich selbst, während du auf das Hotelbett springst. Manche Hotels halten schon eigene Events dazu ab.
Methode: sich selbst nicht so ernst nehmen, aber dafür die Technik

Nicht so dolle und warum:

Lufthansa App MySkyStatus – warum sollte ich eine extra App nutzen, um meinen Flugstatus (Abflug, Landung etc.) zu posten? Das geht auch direkt in Facebook und Twitter. Die App hat weder einen uniquen Nutzwert, noch etwas mit der Marke zu tun. Wie wäre es, bei jedem Post, der einen unpünktlichen Start als Inhalt hat, was Nettes zu machen? Als Teil einer Qualitätsoffensive?

Die meisten anderen Beispiele bei Tnooz sind klassisches Online-Marketing mit Spielen etc., die nicht sonderlich gut auf das Social Web abgestimmt wurden. Sie klingen ein bischen so, als hätte man der Webagentur gesagt, sie sollen was im Social Web machen. Und das ist ja so, als würde man der klassischen Agentur sagen, sie soll was mit Internet machen.

Zum gleichen Thema

(Leser: 24.093)   Getagged mit
 

2 Responses to 15 herausragende Kampagnen im Tourismus (Social Web)

  1. Aiman sagt:

    Inspirierender Blogpost.Ich habe ein paar schöne Gedankenanstoesse gekriegt. Freue mich schon auf neue Beiträge.

  2. […] ordent­lich ver­linkt. Gutt so.) — und wer Bei­spiele für gute Kam­pa­gnen gesucht hat: hier sind wel­che — Tagged with:  Facebook • Marketing • Social Marketing • Social […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.