Wir sind Papst 2.0

Die Kir­che kön­ne in einer Zeit, in der das Inter­net bereits nahe­zu alle Medi­en bis auf das Fern­se­hen als Nach­rich­ten­ka­nal aus­ge­sto­chen hat, die­se Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ent­wick­lun­gen nicht igno­rie­ren, signa­li­siert der Vati­kan.”

Unter die­sem Motiv, daß sich vie­le Unter­neh­men zu Her­zen neh­men soll­ten, star­tet der Vati­kan eine Web 2.0 Wel­le erstaun­li­chen Aus­ma­ßes.

Die Idee ist es dabei:

in ein Gespräch mit jun­gen Leu­ten zu kom­men, das mög­lichst offen und reich­hal­tig sein soll.”

mit dem Ziel, katho­li­sche Jugend­li­che zu Mis­sio­na­ren 2.0 in Ihrer Alters­grup­pe zu machen.

Zum gleichen Thema

Schreibe einen Kommentar