Macht twittern im Unternehmen Sinn? Viele fragen sich noch, ob twittern überhaupt Sinn macht, da liefert die Synaxon AG einen ersten Praxisbericht, der rundherum positiv ausfällt.

„Damian Filipowsky in reply to Alex Kahl: Ich werd verrückt, mit dem Tempo kommt ja nicht mal Stille Post mit.“

Meine Begeisterung fällt noch größer aus, da sich eine alte Vermutung bestätigt: durch digitale Werkzeuge wird wichtige Kommunikation im Unternehmen sichtbar. Durch das Web 2.0 sogar für Alle. Da fängt die kollektive Intelligenz der Mitarbeiter so richtig zu glühen an.
Ich benutze das Verb „twittern“, um den Fokus auf die Kommunikationstechnik zu legen. Als Technologie und Twitter- Tool benutzt Synaxon Yammer, wobei ich present.ly für geeigneter halte.

Anwendungen die sich aus der Praxis ergaben, sind:

  • als klassisches Tätigkeitsberichts-Werkzeug
  • für Projektstatus-Updates
  • Auskunft über den aktuellen Standort und Erreichbarkeit der Kollegen
  • kollaborativer Chat
  • Informationen aus den einzelnen Abteilungen
  • womit die Kollegen aktuell beschäftigt
  • welche Milestone sie gerade gepackt haben

Den gesamten Erfahrungsbericht zu Twittern im Unternehmen gibt es hier:

>> via Synaxon AG Blog: Microblogging beschleunigt die Information – Firefox beschleunigt das Microblogging

PS: „Twittern“ ist für gemeinschaftliche Kommunikation wie „Tempo“ für’s Naseputzen, die Software hat eine eigene soziale Kommunikationsform erfunden und trägt berechtigterweise Ihren Namen, auch wenn es unendliche technologische Tools dafür gibt.

Zum gleichen Thema

(Leser: 5.619)   Getagged mit
 

One Response to Twittern im Unternehmen – ein Anwenderbericht

  1. […] Konferenz. So doof das auch auf den ersten Blick ausschaut. Schließlich machen das sogar schon Unternehmen. Irgendwann fragen die noch nach dem Twitternamen. Und was sag ich dann? Richtig: Twitter ist doof. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.