Twitter Case Study — Freshbooks

Twit­ter kann Dia­log sein — und wie das für ein Unter­neh­men funk­tio­niert, zeigt der Time­tracking- Soft­ware- Anbie­ter Fresh­books.

Bes­i­des this one spe­cial inci­dent, it’s also clear that they live up to the­se values every sin­gle day on Twit­ter, lis­ten­ing clo­se­ly, and grab­bing every chan­ce to build a rela­ti­ons­hip with their custo­mers.”

Dazu gehört z.B. einen Twit­ter-Bei­trag ernst zu neh­men und dem Kun­den am nächs­ten Tag einen Strauß Blu­men zu schi­cken. Bei den Pro-Kun­den-Umsät­zen des Unter­neh­mens kei­ne teu­re, dafür aber umso mehr über­ra­schen­de Maß­nah­me.

Ser­vice ist nicht nur das bes­te Kun­den­bin­dungs- Tool, es spart auch Zeit, wie der Twit­ter- Account von Fresh­books beweist — und damit Soci­al Media anhand der Kos­ten­ein­spa­run­gen meß­bar macht (sie­he Stu­die).

Am meis­ten Zeit und Geld spart aber die Ana­ly­se der Kun­den- Mei­nun­gen auf Twit­ter. Bevor sinn­voll erschei­nen­de, aber von den Kun­den nicht unbe­dingt gewünsch­te Funk­tio­nen ent­wi­ckelt wer­den, ana­ly­siert Fresh­books die Mei­nun­gen auf Twit­ter und kom­mu­ni­ziert die Ergeb­nis­se. Das wie­der­um sorgt für wei­te­re Kun­den- Kom­mu­ni­ka­ti­on.

Das wich­tigs­te Ergeb­nis: “An Army of Brand Evan­ge­lists” (eine Hor­de von Mar­ken­fans).

Saul’s Colt, “Head of Magic” bei Fresh­books ist also fest über­zeugt: das macht Twit­ter

the abso­lu­te best, simp­lest, and easiest way to con­nect with your custo­mers all over the world.  It’s the grea­test Mar­ket Rese­arch out the­re — and it’s FREE!”

» via und mehr unter: How Fresh­books Built an Army of Pas­sio­na­te Evan­ge­lists on Twit­ter. How are YOU doing so?

Zum gleichen Thema

Schreibe einen Kommentar