Es gibt erfolgreiche Beispiele aus der Praxis für Werbung 2.0. FIAT beweist mit seiner Online- Aktion zum neuen FIAT 500, das immer eine Kundengruppe existiert, die man erfolgreich in die Kampagne einbinden kann – wenn man es sinnvoll-kreativ konzipiert. Es wurden bereits nach der ersten Online- Stufe der Kampgane fast so viele Käufer gefunden, wie insgesamt produziert werden soll!

„in ganz Europa wollten 105000 die Neuauflage des legendären «Tschinggerucksäckli» oder – etwas liebevoller – der Knutschkugel, und das bei einer für Europa insgesamt vorgesehenen Stückzahl von 140000.
Noch viel unglaublicher ist dies angesichts der völligen Abwesenheit des drolligen Gefährts auf Plakatwänden oder in Fernsehspots. Die traditionelle Werbekampagne für die Schweiz laufe erst im Januar an,“

Das, was viele für Zukunft halten, ist oft nur Realität, die sie nicht bemerken. Andersherum kann man sehr erfolreich sein, wie diese Kampagne beweist. Im Kern hat FIAT nichts anderes gemacht, als die potentiellen Kundengruppen amüsant mit dem Produkt spielen lassen, bevor es in die Produktion ging. Es wurde eine Idee kommuniziert und auf der Website als Simulation veränderbar gemacht. Dabei wurden alle Kernpunkte zur Kommunikation in Communities eingehalten, sogar ohne eine große Plattform aufzubauen -> Markenfans wollen sich ausdrücken!Die Design- Kampagne von FIAT ist nicht nur selber die beste Werbung. Sie ist integriertes Marketing, da sich die Community intensiv mit dem Produkt auseinandersetzt und zum anderen ein guter Überblick über die Stimmungslage und kommunizierbaren Themen zum Auto entstehen. Auf dieser Basis kann die weitere Kommunikation effizient gestaltet werden. Obwohl man sich fragen muss, wozu jetzt noch klass. Werbung geschaltet wird? Wenn diese genauso erfolgreich ist, kommt FIAT mit der Produktion nicht mehr nach.

>> Handelszeitung: Das Erfolgsrezept der Knutschkugel
>> Hintergrund: 500 wants you

Community Driven Line Extension:
>> Designboom: der Stil weiterentwickelt für Produkte und Werbung
>> Beispiel: Staubsauger 500
>> Community im „Spiel“ mit der Marke: Youtube

Zum gleichen Thema

(Leser: 2.440)   Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.