Ein kleiner Schritt für die SPD, ein großer für die deutsche Parteienlandschaft? Wir werden sehen. Die Zeichen stehen jedenfalls richtig.

Hier die wichtigsten Aussagen zur neuen Plattform:
– mehr Interaktivität und weniger Schaufenstercharakter, Authentizität und direkte Kommunikation
– zu viel Inszenierung ist passé
– Mitgliederwerbung, Schwerpunkt unter 35jährige
– keine Botschaften im Verkündungsstil
– Technik für das soziale Netzwerk habe man zudem gemeinsam mit der SPÖ in Österreich entwickelt
– Möglichkeiten zum Anlegen von Werkstätten für die politische Arbeit, Foren zur Diskussion, Kontaktgruppen, Foto-Alben oder Weblogs

Im Kern geht es also weniger um die Technik und sehr viel mehr um ein neues Kommunikationsverständnis. Das allein lässt positiv aufhorchen!

>> Beitrag beim PR Blogger
>> Beitrag bei Heise

Zum gleichen Thema

(Leser: 1.580)   Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.