Twitter wird immer bekannter. Aus Anlass des morgigen Interviews habe ich deshalb 7 Gründe für Twitter gelistet. Das wichtigste Gegenargument ist oft, daß Twitter sinnlos Zeit frisst. Da das von der Art der Nutzung abhängt, möchte ich diese Thesen in den Raum stellen:

1) Twitter fokussiert die Kommunikation
2) Twitter schafft mehr Nähe und mehr Verständnis
3) Twitter braucht weniger Aufmerksamkeit
4) Twitter ersetzt einige eMails und Telefonate
5) Twitter macht Meetings effizienter
6) Twitter erspart einige Suchen
7) Twitter braucht kein technisches Verständnis

Der Grund liegt in der Vernetzung kurzer Informationen. Wenn eine wichtige Nachricht viele Kontakte auf einmal erreicht, reduziert das den Aufwand auf 140 Zeichen. Etliches kann im Vorfeld geklärt werden.
Zudem werden Informationen erst durch den Kontext verständlich. Ein einfaches Beispiel: Wenn jemand zu spät kommt, aber vorher twittert, daß die Bahn auf der Strecke steht, sind einige Anrufe und eMails nicht mehr nötig.
Natürlich gibt es auch bei Twitter News-süchtige, die ständig auf die Nachrichten schauen. Aber das wollen wir nicht als Normalfall ansehen. Die 7 Gründe basieren auf meiner Erfahrung und der anderer Nutzer.

>> Beispiele in meinem Twitter
>> interessant – Interview- Reihe mit intensiven Nutzern: Acht Twitterer, acht Perspektiven « Sprechblase

Zum gleichen Thema

(Leser: 2.897)   Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.