Was ist deutsch? Ein Markentest.

Ihr kennt das viel­leicht. In Work­shops wird dann ger­ne gefragt: Wie ist unse­re Mar­ke? Dann kom­men sofort die Autos. Unse­re Mar­ke ist ein Jagu­ar (sel­ten), unse­re Mar­ke ist ein Sko­da (viel zu sel­ten), unse­re Mar­ke ist ein Mer­ce­des (viel zu häu­fig).

Tja, nun ist es so, daß unser schö­nes Land in der Welt für nix so bekannt ist, wie für sei­ne Autos. The Ger­man Auto. Ein geflü­gel­tes Wort. Da liegt doch ein Test nahe: Wie sind wir Deut­schen eigent­lich? Wenn unse­re Autos unser Land reprä­sen­tie­ren — und Autos Mar­ken­wer­te kom­mu­ni­zie­ren -> -> -> Wel­che Wer­te sind dann deutsch? Also:

Zwei klei­ne Fra­gen:

  1. Pas­sen die Wer­te zur Auto­mar­ke? Oder pass­ten mal? (Wer­te, nicht Kli­schees, also was denkt der Käu­fer die­ser Mar­ke!!)
  2. Pas­sen die Wer­te zu uns? (Sind das hohe, aner­kann­te Wer­te? Öster­reich und Schweiz dür­fen mit­ma­chen)

(Ein klei­ner Natio­nen­spaß ist auch noch ein­ge­baut, mal schau­en, wer ihn erkennt ;-)

Deutsche_Werte

Zum gleichen Thema

2 Kommentare bei „Was ist deutsch? Ein Markentest.“

  1. Ers­te Mei­nun­gen auf Face­book

    - Mar­ken­ma­cher: “Per­fek­ti­on” fehlt. “Gleich­heit” ist Dacia und “Frei­heit” gene­risch

    - SoMe-Mana­ge­rin: Per­fek­ti­on dem BMW und dem Vol­vo die Unab­hän­gig­keit // Frei­heit …

  2. Bit­te kei­ne aus­län­di­schen Mar­ken :-)
    Ist Unab­hän­gig­keit / Frei­heit ein grund­le­ge­ner deut­scher Wert? Gibt es dafür ein “deut­sches” Auto?

Schreibe einen Kommentar