Deutsche öffentliche TV-Politik ist nicht einfach. Das erinnert mich an die letzten Workshops. Zitat: „Es gibt immer viel Widerstand. In jedem Unternehmen braucht es jemanden, der die Verantwortung übernimmt und gegen viele Andere – denen oftmals einfach nur das Wissen fehlt – durchsetzt.“ Mehr noch, Marketing- Verantwortliche müssen die Kraft der Kunden nutzen, um sinnvolle Projekte umzusetzen. Dafür eignet sich das Social Web wie kein Medium davor.

Der Sieg für Lena war auch ein Sieg für Twitter. Er war aber vielmehr noch ein Sieg eben jenes gemeinschaftlichen Engagements. Stefan Raab ist wohl auch eher für Egozentrik bekannt. Und dennoch: er hat bewiesen, wie die Intelligenz der Massen Bewegung in die verkrustete deutsche öffentlich-rechtliche Medien-Politik bringen kann – er und Thomas Schreiber, Unterhaltungschef der ARD.

„Und Raab gab das blinde Vertrauen, dass die ARD ihm schenkte, einfach weiter – reichte die Entscheidungsgewalt durch. Und zwar an die Zuschauer. In mehreren Shows konnte man sich ein Bild von den potenziellen Oslo-Kämpfern machen, wählte Schritt für Schritt den geeigneten Kandidaten. Selbst über den Song wurde demokratisch abgestimmt. Wen wundert es da noch, dass Lenas „Satellite“ binnen weniger Stunden nach der Finalrunde der Casting-Show in den Download-Charts durch die Decke schoss, sie gleich mit drei Titeln aus ihrem Album in den Single-Charts landete und einen Verkaufsrekord nach dem nächsten bricht? Deutschland hat gewählt, Deutschland wollte dieses Mädchen, Deutschland wollte diesen Song. Ohne großes Zutun Raabs hat sich das Land seinen Grand-Prix-Vertreter zusammengestellt. Das Resultat: kein Hexenwerk; nie stand man so geschlossen hinter einem deutschen Eurovisions-Teilnehmer wie hinter Lena Meyer-Landrut.“ News-Echo.de

Und dann gibt es noch ein zweites Momentum, das die Zeit schön beleuchtet: Persönlichkeit. Einfach, erfrischend, ehrlich. Und mit Ihr verlässliche Werte, jenseits geschönter Hochglanzfassaden:

Gerade Lenas Unbedarftheit, ihre perfekt inszenierte Natürlichkeit, ihre erheiternde Frechheit beeindrucken das Publikum. Die Zeit

Ich finde das ganz beachtlich.

Zum gleichen Thema

(Leser: 11.783)   Getagged mit
 

3 Responses to Lena und die Intelligenz der Massen

  1. KMTO sagt:

    Auch gut und ins gleiche Horn stößt die Zeit:
    Raabs Triumph

  2. […] auseinander. Gestern Abend jedoch auf einmal nicht mehr. Was ist passiert? Ich denke der Artikel von Michael Domsalla/KMTO trifft den Nagel auf den Kopf: Die Kraft der Kunden wurde genutzt. Das Social Web wurde nicht nur […]

  3. Frank sagt:

    Ich sach mal: Da capo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.