„Wie viel Angst haben Sie vor Ihren Kunden eigentlich? Sie mögen keine Blog-Kommentare, keine Meinungen und schon gar nicht die Kritik der Blogger? Dann sollten Sie vielleicht darüber nachdenken, gänzlich auf Sales zu verzichten.“

Diese provokante These bringt mich spontan auf etwas: Wie verwandelt sich klass. Werbung zu Werbung 2.0? Wie kommen wir von der Einweg- Kommunikation zur Kommunikation?

Die Kernthesen von Klaus Eck sind:
Wissen ist Chance! * Schaffe Glaubwürdigkeit! * Behebe das Problem! * Kümmere dich! * Schau auf die Anderen! * Fordern Sie Feedback ein! * Aktives Beschwerdemangement

Das Offensichtliche: Unternehmen und Ihre Produkte haben eine Unzahl von Schnittstellen zum Kunden. Werbung ist nur eine. Alle diese Kommunikationspunkte, vom Kundenservice über die PR, den Vertrieb bis zur Werbung, stimmen sich selten ab. Selbst wenn sie es machen, fehlt ein Ansatz, um alle Kanäle ganzheitlich und erfolgreich für das Marketing zu nutzen.
Kunden haben da eine ganz andere Sicht auf das Unternehmen. Sie erleben die Marke einheitlich aus allen Sichten, incl. der Meinung von anderen Kunden, Freunden und Verwandten.

Als Kommunikations-System gedacht, würde z.B. die Kritik von Kunden und Ihre offene Diskussion auf dem Blog zu Verbesserungen führen, die wiederum über PR und Werbung vermarktet werden können. (Selbst der Fakt an sich, das Unternehmen das machen, wäre eine kleine Kampagne wert.)

Das wäre zunächst nur eine Umkehrung linearer Kommunikation, aber schon ein Fortschritt. Ein echtes Kommunikations-System ist hingegen die Antwort auf die Echtzeit-Wirtschaft und ein wesentlicher Schritt zum Unternehmen 2.0.

Für Ihre Kunden existiert dieses KommunikationsSystem. Ihre Sicht ist ganzheitlich. Je wichtiger das Produkt, desto umfassender ihr System. Das gilt besonders für Marken. Aber können Sie dieses System steuern? Sind Sie überhaupt noch Teil dieses Kommunikations-Systems?

>> PR Blogger: Die Kundenkritik in einen Vorteil verwandeln

Zum gleichen Thema

(Leser: 1.728)   Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Marke: Arten und Typen
Marke modern gedacht:
  • Soziale Werte & Konstrukte als Basis.
  • Differenzierung der Branchen und Ihrer Marken.
  • Markenstärke neu beschrieben.
Vortrag: Mobile Marketing
Die Präsentation hat drei Schwerpunkte:
  • BestOf der intern. Marktzahlen aus 9 Monaten 2011
  • Grundlagen: Wann lohnt sich eine App?
  • Überblick zu den Entwicklungen
Studie: B2B im Social Web
Die Studie beinhaltet:
  • vier ausgewählte Praxisbeispiele,
  • das wichtigste aus internationalen Studien und
  • Empfehlungen für B2B - Unternehmen.