Wir sind das Web

Man darf sich da nichts vor­ma­chen, für vie­le ist das Inter­net nach wie vor ein Buch mit sie­ben Sie­geln. Nicht nur, daß es unend­lich vie­le Nischen mit Mil­lio­nen von Mit­glie­dern hat, vie­le „Nach­barn” tau­chen in Ver­klei­dung auf. So wie hier — viel Spass am Wochen­en­de :

Womit sich wie­der bestä­tigt, daß Inter­net ist kein Medi­um, son­dern ein Ort. Ein schö­ner Ort.

Liebs­ter Dank für die Will­kom­mens­grü­ße geht an :
» Weber Crea­tiv Team : Düs­sel­dorf ist rei­cher gewor­den !

Zum gleichen Thema

Ein Gedanke zu „Wir sind das Web

  • 10. Oktober 2008 um 18:05
    Permalink

    Hal­lo, Micha­el klar ist die­ses Film­chen von 2006 wit­zig, aber der Ent­ste­hungs-Hin­ter­grund ist es nicht. Schaust Du hier : http://tinyurl.com/joeyj
    Neu hin­ge­gen ist die Kam­pa­gne „Face­book for Good”. Eine Art Leis­tungs­wett­be­werb im Auf­satz­schrei­ben zum The­ma : „Wie Face­book mein Leben ver­än­det hat”. 1000€ Preis­geld oder eine 3000€ Spen­de für einen guten Zweck. Wir hat­ten uns ja neu­lich über das The­ma Sozia­le Kom­pe­tenz im web 2.0 unter­hal­ten. Die Süd­deut­sche fragt natür­lich ob denn ein Auf­satz dar­über, wie eine Bewer­bung abge­lehnt wur­de wegen pein­li­cher Par­ty­fo­tos auf Face­book auch Chan­cen auf den Gewinn hät­te. Zum The­ma Face­book und Par­ty­fo­tos sie­he auch hier : http://tinyurl.com/435nx2

    Schö­nes Wochen­en­de
    Bri­git­te Weber-Fro­wein

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.